INTELLIGENTE
PRODUKTE.
CLEVERE
LEHRE.

Was macht man
in der Kunststofflehre
eigentlich?

In der Kunststoffformgebung lernen die Lehrlinge in drei Jahren die Herstellung und Endbearbeitung von Kunststoffartikeln. Künftige Kunststofftechniker lernen in vier Jahren die Herstellung von Kunststoffartikeln, Halbfabrikaten und Bauteilen.

In beiden Bereichen kommen computergesteuerte Maschinen zum Einsatz. Die Palette der Produkte ist dabei enorm und reicht von Rohren über Verpackungen bis hin zu Maschinenteilen, Computergehäusen, Autoteilen oder ganzen Snowboards.

Nach der Lehre stehen viele Wege offen. Man ist gesuchter Facharbeiter, kann die Berufsmatura machen oder die Meisterprüfung ablegen, welche nach dem nationalen Qualifizierungsrahmen auf der selben Stufe wie der Bachelor steht.

Kunststoffformgebung

3 Jahre
Kunststofflehre

KUNSTSTOFFTECHNIK

4 Jahre
Kunststofflehre
Kunststofflehre
Kunststofflehre-01-Download-Lehrlingsfolder

Unseren Folder mit allen wichtigen Infos zu einer Lehre in der Kunststoffbranche gibt es auch als Download: